Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/evilblack

Gratis bloggen bei
myblog.de





Suizidphantasie

Meine Suizidphantasie war, im Sterben das Äußerste zu erleben. Ich wollte mein letztes Geld zusammenkratzen und alle emotionalen Verbindungen zu Menschen, die mir nahe stehen, zerstören. Etwa indem ich ihnen erzähle, ich hätte einen anderen gefunden, ich wäre homosexuell, oder indem ich mich einfach nicht mehr meldete, nicht freundlich zu ihnen sei. Solchermaßen befreit wäre ich in ein Land gereist, in dem es Steilküsten gibt. Dort hätte ich mich in einem kleinen Hotel ganz in der Nähe einer Steilküste eingemietet, wäre einen oder ein paar Tage spazieren gegangen. Und dann wäre ich eines Tages, es hätte gestürmt und geregnet, es wäre ein richtiges Unwetter gewesen, bei dem niemand auch nur einen Fuß vor die Tür setzen möchte, da wäre ich von der Steilküste hinab gesprungen. Im Stürzen hätte ich es erlebt: Das Gefühl unbegrenzter absoluter Freiheit. Alles wäre von mir abgefallen, alle Ängste, die Zukunftssorgen, meine Gedanken, ich hätte nur noch erlebt. Meine letzten Atemzüge hätte ich in vollkommenem Glück gelebt.

Es hätte den Vorteil gehabt, daß mich niemand gefunden hätte, niemand hätte meine Überreste beseitigen müssen. Ich wäre auf dem Meer begraben gewesen. 

9.9.09 13:56
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung